Kinder, Jugend und Familie

Hier können Sie nachverfolgen, welche Themen mich im Bereich Kinder und Familie zur Zeit im Landtag und im Wahlkreis beschäftigen. Dafür haben wir Abgeordneten – insbesondere in der Opposition – die Möglichkeit der sogenannten Kleinen Anfrage. Außerdem finden Sie hier unsere Anträge, die wir als SPD-Fraktion im Landtag gestellt haben.

 

Kita-Gebühren vollständig erlassen

 

Die Corona-Notbremse infolge einer 7-Tage-Inzidenz von über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen bedeutete für die Kindertageseinrichtungen, die Tagespflege und die Offenen Ganztagsschulen ein sogenanntes Betreuungsverbot mit bedarfsorientierter Notbetreuung. Bereits seit Anfang des Jahres waren die Einrichtungen nur eingeschränkt geöffnet oder sogar ganz geschlossen. Deshalb müssen den Eltern die Kita-Gebühren vollständig erstattet werden, und nicht nur für zwei Monate, und auch nicht nur zur Hälfte, wie es die schwarz-gelbe Landesregierung vor hat. Familien stehen in dieser Zeit unter besonderem Druck. Da ist es das mindeste, sie von Beiträgen für eine Leistung zu befreien, die nicht in Anspruch genommen werden kann. Doch die Landesregierung weigert sich weiterhin, die Beiträge vollständig zu erstatten. Mehr

 

 

Herausforderungen für Familien – Petition „Pro Parents“

 

Die Initiative „Pro Parents“ hat gemeinsam mit den Zeitschriften BRIGITTE und ELTERN eine Petition gestartet, um die Diskriminierung von Familien öffentlich zu machen. Wir, die SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, und ich persönlich teilen die Forderung, das Merkmal der Elternschaft in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz aufzunehmen. Hier geht’s zur Petition. Mehr

 

 

Jugend-Landtag: Drei Tage lang nach Düsseldorf ins Parlament

Drei Tage lang kann eine Jugendliche oder ein Jugendlicher aus dem Tecklenburger Land den Platz im Düsseldorfer Landtag des Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (SPD) einnehmen. Vom 28. bis 30. Oktober findet in diesem Jahr der 11. Jugend-Landtag im Düsseldorfer Landtag statt. Wer die Arbeit der Abgeordneten des Landtags hautnah miterleben und erfahren möchte, wie ein Parlament arbeitet, kann sich bis zum 25. Juni in meinem Wahlkreisbüro bewerben. Mehr

 

 

 

Kleine Anfragen 2019 (und älter)