Der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (4.v.l.) hat gemeinsam mit Kindern eine Rotbuche in Wersen gepflanzt. Mit dabei waren außerdem die SPD-Ratsmitglieder Manfred Garwels, Helga Strübbe, Hermann Brandebusemeyer und Thomas Giebel sowie Aileen Arens, Leiterin Kinderland Familienzentrum Lotte-Wersen (v.l.n.r.) Bild: Büro Sundermann

Eine neue Rotbuche für die Kirchwiese

Landtagsabgeordneter Sundermann pflanzt mit Kita-Kindern Baum des Jahres

Lotte-Wersen. Mit großer Unterstützung einiger Kinder aus dem Kinderland Familienzentrum Lotte-Wersen hat der Landtagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Frank Sundermann (SPD), auf der Wiese vor der katholischen Kirche in Wersen eine Rotbuche gepflanzt. Warum eine Rotbuche? Sundermann: „Die Rotbuche, übrigens der häufigste Laubbaum Deutschlands, ist zum Baum des Jahres 2022 gewählt worden, um die Klimakrise weiter in den Vordergrund zu rücken, denn immer häufiger sterben bei uns auch die Buchen.“

 

Bild: Büro Sundermann

 

„Kinder sind wissbegierig und wollen gerne helfen“

Außerdem mache es Sundermann, der übrigens gelernter Gärtner ist, sehr viel Spaß, gemeinsam mit Kindern Bäume zu pflanzen. Sundermann: „Kinder sind so wissbegierig, wollen gerne helfen und als gelernter Gärtner kann ich ihnen einiges erklären, was genau ich da eigentlich tue, damit der Baum anschließend auch gut wachsen kann.“ Wichtig sei, den Baum nach dem Pflanzen gut zu Wässern. „Es gab zwar im Januar und Februar viel Regen, aber jetzt ist der Boden schon wieder sehr trocken und der Wasserspeicher aufgebraucht“, sagt Sundermann. Mit dabei waren außerdem die SPD-Ratsmitglieder Manfred Garwels, Helga Strübbe, Hermann Brandebusemeyer und Thomas Giebel sowie Aileen Arens, Leiterin Kinderland Familienzentrum Lotte-Wersen (v.l.n.r.), die sich darüber gefreut haben, dass die Wiese vor der Kirche nun um einen Baum reicher ist.

 

Bild: Büro Sundermann

 

Pressemitteilung als PDF