Frank Sundermann kandidiert 2022 erneut für den Landtag

"Es sind nicht nur die Themen, sondern vor allem die Menschen, die Vereine und Institutionen hier vor Ort, für die ich mich auch weiterhin in Düsseldorf einsetzen möchte“, sagt Frank Sundermann (SPD) zu seiner erneuten Kandidatur für die Landtagswahl am 15. Mai 2022. Bild: Büro Sundermann/Norbert Gaßner

Seit 2010 Abgeordneter für das Tecklenburger Land – „Für die Menschen in der Region einsetzen“

Tecklenburger Land/Düsseldorf. Seit 2010 vertritt der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD) aus Westerkappeln das Tecklenburger Land im nordrhein-westfälischen Landtag. „Bei der Landtagswahl am 15. Mai 2022 möchte ich mich erneut als Landtagsabgeordneter für das Tecklenburger Land zur Wahl stellen und für den Landtag kandidieren“, gibt Sundermann (55) bekannt.

 

„Mir liegen die Menschen, Themen und Orte am Herzen“

„In den vergangenen elf Jahren habe ich viele Menschen in unserer Region kennengelernt, viele Betriebe, Vereine und Institutionen besucht und Gespräche geführt. Das hat mich sehr beeindruckt. Mir liegen die Menschen, Themen und Orte am Herzen. Und es gibt noch viele Themen, die ich gerne weiterverfolgen möchte“, sagt Sundermann.

 

Themen: Bildung, Mobilität, Wohnen und Energie

Dazu gehören Bildung, Mobilität, Wohnen und Energie. „Wir müssen für die Schülerinnen und Schüler in unserem Land bessere und gerechte Voraussetzungen zum Lernen schaffen. Wie kommen wir zukünftig auch in ländlichen Regionen wie dem Tecklenburger Land klimaneutral von A nach B? Die Frage nach bezahlbarem Wohnraum spielt nicht nur in den Großstädten eine Rolle, sondern auch im Tecklenburger Land.“

 

Wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Sundermann: „Als energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion beschäftigt mich schließlich auch die Frage, wie wir möglichst schnell möglichst viel Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien produzieren können, damit unser Land bis 2045 klimaneutral sein wird, sich die Menschen aber trotzdem noch Heizung und Strom leisten können. Das sind Themen, für die ich mich auch in Zukunft in Düsseldorf stark machen möchte“, sagt Sundermann.

 

Weiterhin für Menschen, Vereine und Institutionen einsetzen

„Aber es sind nicht nur die Themen, sondern vor allem die Menschen, die Vereine und Institutionen hier vor Ort, für die ich mich auch weiterhin in Düsseldorf einsetzen möchte“, sagt Sundermann. „Ich bin hier im Tecklenburger Land zu Hause und habe als Abgeordneter in den vergangenen Jahren so viele beeindruckende Menschen kennenlernen dürfen und Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche bekommen, die ich sonst niemals bekommen hätte. Man kann sich als Politiker oder Politikerin nicht nur für Menschen oder Themen einsetzen, sondern man lernt auch jeden Tag dazu. Das ist das Beste an dieser Aufgabe“, sagt Sundermann.

 

Bei Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 Direktmandat geholt

Zu Sundermanns Landtagswahlkreis 82 (Steinfurt III) gehören die Städte und Gemeinden Hopsten, Ibbenbüren, Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Recke, Tecklenburg und Westerkappeln. Bei den Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 ist es Sundermann gelungen, mit den Erststimmen das Direktmandat zu holen und als direkt gewählter Kandidat für die Region in den Landtag einzuziehen. Die offizielle Nominierung von Sundermann erfolgt am 28. Oktober auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz zur Wahl der Landtagskandidatin/des Landtagskandidaten im Wahlkreis 82 Steinfurt III in Ibbenbüren.

 

Pressemitteilung als PDF