Jugend-Landtag: Drei Tage lang nach Düsseldorf ins Parlament

Für drei Tage kann eine Jugendliche oder ein Jugendlicher den Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (SPD) im Düsseldorfer Landtag vertreten und dort seinen Platz einnehmen.
Bewerbungen beim Landtagsabgeordneten Frank Sundermann – Bewerbungsschluss: 25. Juni

Tecklenburger Land/Düsseldorf. Drei Tage lang kann eine Jugendliche oder ein Jugendlicher aus dem Tecklenburger Land den Platz im Düsseldorfer Landtag des Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (SPD) einnehmen. Vom 28. bis 30. Oktober findet in diesem Jahr der 11. Jugend-Landtag im Düsseldorfer Landtag statt. Wer die Arbeit der Abgeordneten des Landtags hautnah miterleben und erfahren möchte, wie ein Parlament arbeitet, kann sich bis zum 25. Juni beim Wahlkreisbüro von Sundermann bewerben. Sundermann ist seit 2010 der Landtagsabgeordnete für das Tecklenburger Land: „In dieser Zeit haben mich bereits tolle und engagierte Jugendliche vertreten, die Interesse und Spaß an politischen und gesellschaftlichen Themen hatten. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir auch in diesem Jahr wieder jemandem zeigen können, wie Politik funktioniert und wie der Alltag der Abgeordneten im Parlament abläuft“, sagt Sundermann.

 

Viele Jugendliche sind politisch interessiert und möchten mitgestalten

Dabei erleben die Jugendlichen die Arbeit der 199 Abgeordneten des Landtags und diskutieren aktuelle Themen der Landespolitik. Sundermann bietet jungen Menschen an, für diese drei Tage seinen Platz im Parlament einzunehmen. Sundermann: „Viele Jugendliche sind politisch interessiert und möchten gerne mitgestalten, doch die Politik und der politische Betrieb sind ja erstmal sehr abstrakt und irgendwie weit weg. Deshalb möchten wir jungen Menschen einen Einblick in den Arbeitsalltag von Politikerinnen und Politikern geben und politisches und demokratisches Engagement stärken.“ Der Jugend-Landtag ist ein Format der politischen Bildung des Landtags Nordrhein-Westfalen und wird seit 2008 angeboten.

 

Höhepunkt ist sicherlich die Plenarsitzung

„Als Abgeordnete erleben die jungen Menschen den parlamentarischen Alltag mit allem, was dazugehört: Fraktionssitzungen, Ausschusssitzungen und Expertenanhörungen. Der Höhepunkt ist sicherlich die Plenarsitzung“, sagt Sundermann. Die Beschlüsse der 199 Jung-Parlamentarierinnen und -Parlamentarier werden im Anschluss an den Hauptausschuss des Landtags übermittelt. Sundermann: „Die Jugendlichen befassen sich also nicht nur zum Spaß mit Themen wie Öffentlicher Nahverkehr oder Impfflicht, sondern die Ergebnisse der drei Jugend-Landtage fließen anschließend in die Arbeit des Parlamentes mit ein.“

 

Alle Informationen zur Bewerbung

Wer kann sich bewerben? Die Bewerberinnen und Bewerber müssen zwischen 16 und 20 Jahre alt sein. Es können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende oder junge Berufstätige bewerben. Die Bewerbung muss folgende Informationen beinhalten: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummer, Handynummer, E-Mail-Adresse. Die Planung und Durchführung des Jugend-Landtags steht unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Coronapandemie und der im Oktober geltenden Vorgaben zur Pandemiebekämpfung. Die Bewerbungen können, gerne per E-Mail, bis zum 25. Juni an das Wahlkreisbüro von Frank Sundermann geschickt werden: Ulla Kropf, Goethestraße 2, 49492 Westerkappeln, ulla.kropf@nulllandtag.nrw.de, Tel.: 05404/729588. Auch für weitere Informationen oder bei Nachfragen können sich die Jugendlichen an das Wahlkreisbüro wenden.

Pressemitteilung Jugend-Landtag als PDF