Abgeordneter sucht Jugendliche

Die Beschlüsse der „Jugend-Landtagsabgeordneten“ werden an-schließend sogar dem realen Parlament vorgelegt, das diese weiter-bearbeitet.
Jetzt für „Jugend-Landtag“ bewerben –14. Mai Bewerbungsschluss

Düsseldorf/Tecklenburger Land. Für drei Tage wird der Landtagsabgeordnete aus dem Tecklenburger Land, Frank Sundermann (SPD), seinen Platz auf der Abgeordnetenbank im Düsseldorfer Landtag verlassen. Stattdessen kann dort eine Jugendliche oder ein Jugendlicher aus dem Wahlkreis während des „Jugend-Landtags 2019“ vom 4. bis 6. Juli Platz nehmen.

 

Für 16- bis 20-Jährige: Politik hautnah erleben

Bewerben können sich alle interessierten Jugendlichen zwischen 16 und 20 Jahren. „Das ist eine richtig gute Sache. Der Landtag Nordrhein-Westfalen gibt damit den Jugendlichen die Möglichkeit, Politik und Demokratie hautnah zu erleben, indem sie genauso an Fraktionssitzungen und Parlamentsdebatten teilnehmen, wie wir Berufspolitiker auch“, sagt Sundermann. Bewerbungsschluss ist der 14. Mai.

 

Jugendlichen können über Themen mitbestimmen

Jede und jeder Abgeordnete kann einen jungen Menschen aus seinem Wahlkreis einladen. Zum zehnten Mal findet der „Jugend-Landtag“ in diesem Jahr in der Landeshauptstadt Düsseldorf statt. Dabei werden die parlamentarischen Abläufe von Fraktionssitzungen über Ausschuss-Sitzungen bis hin zur Plenarsitzung nachgestellt. Die Jugendlichen können im Vorfeld über aktuelle Themen mitbestimmen, während der drei Tage in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und den Arbeitsalltag der Politikerinnen und Politiker selbst erleben.

 

Frank Sundermann (SPD): „Die Fridays-for-Future-Demonstrationen zeigen doch deutlich, wie politisch interessiert und engagiert die Jugendlichen sind.“

 

Jugendliche sind politisch interessiert und engagiert

Sundermann: „Wir möchten über die parlamentarische Arbeit informieren und zu langfristigem politischem Engagement ermuntern. Die Fridays-for-Future-Demonstrationen zeigen doch deutlich, wie politisch interessiert und engagiert die Jugendlichen sind. Dennoch bröckelt das Vertrauen in unsere Demokratie und in die etablierten politischen Systeme europa- und weltweit. Deshalb finde ich es wichtig, den Jugendlichen zu zeigen, wie politische Entscheidungen zustande kommen und getroffen werden.“

 

Kosten werden übernommen – Bewerbungen im Wahlkreisbüro

Der Jugend-Landtag wird sich mit aktuellen Themen beschäftigen. Die Beschlüsse der „Jugend-Landtagsabgeordneten“ werden anschließend sogar dem realen Parlament vorgelegt, das diese weiterbearbeitet. Sämtliche Kosten – auch Übernachtung und Verpflegung – werden vom Landtag übernommen (Fahrtkosten werden anteilig erstattet). Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende oder junge Berufstätige direkt im Wahlkreisbüro von Frank Sundermann. Kontakt: Ulla Kropf, Goethestr. 2, 49492 Westerkappeln, Tel.: 05404-729588, E-Mail: ulla.kropf@nulllandtag.nrw.de.

 

Weitere Informationen zum Jugend-Landtag

Ausreichend für die Bewerbung sind eine Mail, ein Fax oder ein Brief mit (E-Mail-) Adresse, Altersangabe sowie einer kurzen Erläuterung, warum man beim Jugend-Landtag mitmachen möchte. Bewerbungsschluss ist Dienstag, 14. Mai. Weitere Informationen zum Jugend-Landtag gibt es beim Landtag NRW, Dorothea Dietsch, Telefon: 0211/884-2450, E-Mail: dorothea.dietsch@nulllandtag.nrw.de sowie online unter www.jugend-landtag.de in der Rubrik „Jugend-Landtag“.

 

Pressemitteilung als PDF