„Bei uns in der Familie ist er der Politiker“

Vom Strandkorb in Hörstel auf die Abgeordnetenbank in Düsseldorf: Henning Selchow (r.) wird für drei Tage den Platz des Landtagsabgeordneten Frank Sundermann (SPD) einnehmen.

Jugend-Landtag NRW: Abiturient Henning Selchow vertritt Sundermann in Düsseldorf

Hörstel/Düsseldorf. In einem ist sich die ganze Familie Selchow aus Hörstel einig: „Bei uns in der Familie ist er der Politiker.“ Gemeint ist der 19-jährige Abiturient Henning Selchow, der sich bei dem Landtagsabgeordneten des Tecklenburger Landes, Frank Sundermann (SPD), für den Jugend-Landtag beworben hat und nun drei Tage lang an dessen Stelle auf der Abgeordnetenbank sitzen wird.

 

„Gefühl dafür, wie Politik zustande kommt und funktioniert“

„Der Jugend-Landtag ist eine tolle Einrichtung, weil er die Abläufe in der Politik eins zu eins widergibt. Die Jugendlichen bekommen ein Gefühl dafür, wie Politik zustande kommt und funktioniert. Denn Politik ist ein handwerkliches Geschäft“, sagt Sundermann. Vom 28. bis 30 Juni wird Selchow, der gerade in Rheine sein Abitur gemacht hat, in Düsseldorf an Stelle von Sundermann in Ausschüsse und Fraktionssitzungen gehen, Anträge schreiben und an Plenarsitzungen teilnehmen.

 

Perfekter Zeitpunkt – Gespannt auf die Landeshauptstadt

„Ich interessiere mich schon lange für Politik und habe auch schon länger mit dem Gedanken gespielt, mich für den Jugend-Landtag zu bewerben. Jetzt war genau der richtige Zeitpunkt“, sagt Selchow. Zwischen Abitur und Beginn seiner kaufmännischen Ausbildung im August habe er Zeit dafür. Er ist natürlich gespannt darauf, was ihn in der Landeshauptstadt erwartet.

 

Selchow familiär geprägt – politische Debatten am Mittagstisch

Ende 2016 ist Selchow in die SPD und bei den Jusos eingetreten. „Ich bin sicherlich auch familiär geprägt, mein Opa ist bereits seit über 53 Jahren SPD-Mitglied. Allerdings kriege ich bei den politischen Debatten am Mittagstisch meistens irgendwann zu hören, dass jetzt auch mal für einen Moment Ruhe sei“, meint Selchow lachend. In dieser kurzen Zeit als Mitglied habe er mit Blick auf die Entwicklungen in den Landesparlamenten und den Ausgang der Bundestagswahl schon viele Hochs und Tiefs der Partei erlebt.

 

Themen: Digitalisierung an Schulen und NRW-Ticket

Die diesjährigen Themen des Jugend-Landtags stehen bereits fest. Es wird um Digitalisierungsprojekte an Schulen sowie um das NRW-Ticket für FSLer und Auszubildende gehen. Im Anschluss an den Jugend-Landtag werden die Beschlüsse der „Jugend-Landtagsabgeordneten“ den „echten“ Abgeordneten des realen Parlaments vorgelegt.

 

Sundermann: „Mechanik des politischen Geschäfts“ kennenlernen

In diesem Jahr findet der Jugend-Landtag, zu dem jeder und jede Abgeordnete eine Jugendliche bzw. einen Jugendlichen aus seinem Wahlkreis zwischen 16 und 20 Jahren einladen kann, zum neunten Mal statt. „Das tolle am Jugend-Landtag ist, dass die jungen Menschen erkennen können, wie die Mechanik des politischen Geschäfts läuft, wie Anträge geschrieben werden und an welchen Schrauben man drehen kann“, sagt Sundermann. Ziel sei es, über die parlamentarische Arbeit zu informieren und zu langfristigem politischem Engagement zu ermuntern.

 

Pressemitteilung Jugend-Landtag Kandidat 2018 als PDF

Programm Jugend-Landtag 2018