Mitten im Geschehen: Hannelore Kraft auf Wahlkampf-Tour in Ibbenbüren

Auf Wahlkampf-Tour in Ibbenbüren: SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft und der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann kauften auf dem Ibbenbürener Wochenmarkt für das "Frühstück mit Frank Spezial" ein.

Kraft und Landtagsabgeordneter Sundermann kaufen auf Wochenmarkt ein

 

Das Interesse der Menschen, mit der Landesvorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, ein Wort zu wechseln, ihre Hand zu schütteln, ein Autogramm zu bekommen oder ein Foto zu machen, war groß. Aber Kraft war ebenso redselig, offen und bürgernah und ließ sich auf viele Gespräche ein. So kam sie bei ihrem Besuch auf dem Ibbenbürener Wochenmarkt fast kaum dazu, den Einkaufskorb zu füllen. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Frank Sundermann ging sie über den Markt, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und Wahlkampf zu machen, aber auch, um für das nächste „Frühstück mit Frank“ am 8. Mai im Ibbenbürener Begegnungszentrum einzukaufen.

 

Hannelore Kraft nahm sich viel Zeit für die Menschen, suchte das Gespräch mit den Marktbesuchern, die teilweise nur ihretwegen gekommen waren.
Kraft nahm sich viel Zeit für Gespräche, Fotos und Händeschütteln

„Gehen Sie wählen!“, plädierte Kraft immer wieder an die Besucher des Wochenmarktes, die teilweise nur ihretwegen gekommen waren. Die Menschen müssten sich dafür entscheiden, wer ihrer Meinung nach das Land – auch weiterhin – in Zukunft führen soll. Kraft nahm sich viel Zeit für die Menschen. Hier und da machte sie Selfies, gab Autogramme, verteilte Flyer und vor allem sprach sie mit den Menschen über aktuelle Themen wie 30 Stunden kostenlose Kita-Betreuung, Wirtschafts- oder Sozialpolitik und das Azubi-Ticket.

 

Das Interesse der Menschen, mit der Landesvorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, ein Wort zu wechseln, ihre Hand zu schütteln, ein Autogramm zu bekommen oder ein Foto zu machen, war groß.
Ein voller Einkaufskorb für das „Frühstück mit Frank Spezial“ am 8. Mai

Um genügend Zutaten für das „Frühstück mit Frank Spezial“ am kommenden Montag zu haben, kauften Kraft und Sundermann ordentlich ein, so dass der Korb schließlich doch noch voll wurde. Auf dem Einkaufszettel standen vorzugsweise rote Paprika, Tomaten, Käse, Brötchen, Schinken, Eier, Äpfel und für die Deko auch ein paar Blumen. Nach einer Stunde Marktrundgang wartete dann auch schon der nächste Wahlkampf-Termin auf die Landesvorsitzende, der es in Ibbenbüren sichtlich gut gefallen hat.

 

Beitrag als PDF: Kraft Wochenmarkt Ibbenbueren