Erfolgsrezept „Teutoschleifen“ – Das Tecklenburger Land verbindet

Folgten den Teutoschleifen, dem Aushängeschild des Tecklenburger Landes: Alexia Finkeldei, Geschäftsführerin des Tecklenburger Land Tourismus e.V. (l.), und der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann.

Sundermann MdL informiert sich beim Tourismusverband über LEADER-Projekte – Neue Wanderrouten geplant

Das Tecklenburger Land ist eine der ersten vier Regionen Deutschlands, die mit dem Deutschen Wandersiegel „Premiumwanderregion“ ausgezeichnet wurden. Neben der Wegequalität wird hier das wandertouristische Gesamtangebot bewertet. Auf sieben Touren, den sogenannten Teutoschleifen, können Wanderer seit 2014 auf höchstem Qualitätsniveau das Tecklenburger Land erkunden. Und die Nachfrage ist hoch. „Wir konnten in der letzten Förderperiode das Geld für LEADER-Förderprojekte in meinem Wahlkreis, dem Tecklenburger Land, auf 3,1 Millionen Euro verdoppeln und in das Wahlprogramm mit aufnehmen. Da interessiert es mich natürlich sehr, was LEADER für die Region macht, was gut ist, und wo nachgebessert werden kann“, sagt der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann. In einem Gespräch mit der Geschäftsführerin des Tecklenburger Land Tourismus e.V., Alexia Finkeldei, tauschte er sich jetzt über erfolgreich umgesetzte und zukünftig geplante LEADER-Projekte aus.
Wandern als identitätsstiftendes Element im Tecklenburger Land

„Das Marketing spielt eine große Rolle. Wandern hat das Radfahren mittlerweile überholt. Wandern finden viele Menschen gut und es ist ein identitätsstiftendes Element für unsere Region, das Tecklenburger Land. Es funktioniert sozusagen als Klammer“, erklärt Finkeldei das Erfolgsrezept der Premiumwanderwege. „Den Eindruck, dass sich die Menschen im Tecklenburger Land sehr mit ihrer Region – ihrer Heimat – identifizieren, habe ich auch. Man denke nur an die enorme Nachfrage nach TE-Autokennzeichen“, ergänzte Sundermann. Die Region sei historisch gewachsen und bilde eine Einheit.

 

„Boom-Projekt Teutoschleifen“ lockt Touristen in die Region

Neben weiteren LEADER-Projekten, wie ein im ganzen Tecklenburger Land vernetzter E-Bike-Verleih mit E-Bike-Routenvorschlägen, sind die Teutoschleifen das Aushängeschild erfolgreich umgesetzter LEADER-Projekte des Tourismusverbandes. Die „Boom-Geschichte“, wie Sundermann sie beschreibt, bringe sehr viele Touristen und Tagesgäste in die Region zwischen dem Münsterland und dem Teutoburger Wald. „Auch die Nachfrage nach Übernachtungen ist gestiegen, weil die ausgezeichneten Wanderwege nicht nur viel Natur, tolle Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten bieten. Sie führen auch durch die Ortskerne der Region, das macht sie für viele Wanderer attraktiv“, erklärt Finkeldei.

 

Die gesamte Region im Blick – ortsübergreifende Projekte

„Und was könnte in der zukünftigen dritten Förderphase nachgebessert werden?“, erkundigt sich Sundermann. „Die Antragstellung wird immer komplexer und aufwendiger. Es wäre wichtig, dass auch Nicht-Fachleute diese bewältigen können und nicht vom großen bürokratischen Aufwand abgeschreckt werden. Auch ist es ja das Ziel der LEADER-Projekte, ortsübergreifend die gesamte Region kulturell, gesellschaftlich, wirtschaftlich und in sozialer Hinsicht zu fördern. Das sollte bei der Auswahl der Projekte mitbedacht werden“, sagte Finkeldei.

 

Blick in die Zukunft: Modersohn- und Haldenweg geplant

Mit Blick auf die Zukunft verriet Finkeldei, dass in der neuen Förderphase von 2017 bis 2022 für 265.000 Euro ein Antrag für weitere Wege gestellt wurde. „Es soll einen Modersohn-Weg geben – den ersten Premium-Stadtwanderweg in ganz Deutschland. Außerdem planen wir einen Haldenweg, der in Ibbenbüren die ehemaligen Zechengelände kulturell erschließt und Wandern und Industrie miteinander verbinden soll.“

 

Zum Hintergrund: LEADER-Förderprogramm

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Ziel der Förderung ist die Unterstützung einer eigenständigen und nachhaltigen Regionalentwicklung in ländlichen Gebieten.