Wirtschaftsminister Duin überreicht Hopsten 100.000 Euro für Netzausbau

Freuen sich über 100.000 Euro für den Breitbandausbau in Hopsten (v.l.): Frank Sundermann MdL, Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Hopstens Bürgermeister Winfried Pohlmann.

Einen Zuwendungsbescheid über 106.055 Euro für Infrastruktur- und Breitbandausbauprojekte hat der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin der Gemeinde Hopsten überreicht. In Düsseldorf nahm Hopstens Bürgermeister Winfried Pohlmann im Wirtschaftsministerium den Zuwendungsbescheid entgegen. Als Landtagsabgeordneter für Hopsten und wirtschaftspolitischer Sprecher sieht auch Frank Sundermann in dem Zuwendungsbescheid ein positives Zeichen für den Ausbau des schnellen Internets.

Duin: „Schnelles Internet wichtiger Standortfaktor für Unternehmen und Bürger“

„Schnelles Internet gehört zu den wichtigsten Standortfaktoren für Unternehmen, aber auch für Bürgerinnen und Bürger. Die geförderten Projekte bringen unser Land bei der Versorgung mit leistungsfähigen Breitbandnetzen maßgeblich voran. Insbesondere Ausbauprojekte auf Kreisebene tragen zum flächendeckenden Breitbandausbau bei und schließen die Lücken im Versorgungsnetz“, sagte Wirtschaftsminister Duin bei der Übergabe des Bescheids.

Projekt aus dem Bundesprogramm zum Breitbandausbau

Die Projekte hatten sich im Bundesprogramm zum Breitbandausbau erfolgreich beworben. Das Land löst mit der Übergabe der Bescheide sein Versprechen ein, alle Projekte aus NRW, die eine Bundesförderung erhalten, mit Landesmitteln kozufinanzieren.