Wenn Zauberfußballschuhe Wunder bewirken

Wenn Zauberfußballschuhe Wunder bewirken: Hier bin ich beim Bundesweiten Vorlesetag im November 2016 in der AWO-Kita Lotte.

Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte von Tobis Zauberfußballschuhen, mit denen ihm auf einmal jede Flanke gelang und er das Tor auch wieder traf. Der örtliche Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD) hat sich heute am Bundesweiten Vorlesetag ausgerüstet mit seinen „Kleinen Fußballgeschichten“ zum Vorlesen in die AWO-Kindertageseinrichtung Bachstraße in Lotte aufgemacht.

„Das ist für mich immer ein ganz besonderer Termin“

„Seitdem ich 2010 in den Landtag gewählt wurde, nehme ich als Vorlese-Botschafter am internationalen Vorlesetag teil. Das ist für mich immer ein ganz besonderer Termin, wenn ich Kindern mit dem Erzählen von Geschichten Freude bereiten kann. Ich finde das Vorlesen sehr wichtig, denn Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, haben häufig später selber mehr Spaß am Lesen und Schreiben und es dadurch auch leichter in der Schule“, sagt Sundermann. Vor der Lesestunde hat sich Sundermann mit Kindergartenleiter Sven Schindler die Einrichtung und Gruppenräume angeschaut.

Sundermann seit 2010 Vorlese-Botschafter – Fußball-Buch immer dabei

Die Kinder zwischen vier und sechs Jahren folgten gebannt den Erzählungen von Tobi und seinen Zauberfußballschuhen. Aber vielleicht waren es in Wirklichkeit gar keine Zauberschuhe, sondern Tobis neu gewecktes Selbstbewusstsein, das ihm auf dem Platz helfen konnte. Jedes Jahr sucht sich Sundermann eine andere Kindertageseinrichtung aus, in der er den Kleinen etwas vorliest. „Doch mein Fußball-Buch habe ich als passionierter Fußballtrainer immer mit dabei“, betont Sundermann. Das ließ er, ebenso wie die Geschichte von Frederick der Maus, als Geschenk an die Kinder gleich da. „Der Bundesweite Vorlesetag soll auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam machen und ein Anreiz für Eltern sein, ihren Kindern mehr vorzulesen“, erklärt Sundermann die Aktion.

Ziel: Begeisterung für das Lesen und Schreiben wecken

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag für das Vorlesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.