Lienener Straße wird für über zwei Millionen Euro ausgebaut

Sundermann: "Mit der Förderung des kommunalen Straßenbaus sichert das Land die Mobilität und Verkehrssicherheit in den Städten und Gemeinden von NRW."

Insgesamt 2,16 Millionen Euro kostet der Ausbau der Kreisstraße 2, Lienener Straße, von der Werkszufahrt der Firma Dykerhoff bis zur Straße Enge Gasse in Lengerich. „Bei zuwendungsfähigen Ausgaben von 2,16 Millionen Euro fördert das Land NRW das Bauprojekt mit 1,29 Millionen Euro. Zuständig für Planung, Bau, Betrieb und Unterhaltung ist der Kreis Steinfurt“, sagt der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD). Damit liegt der Schwerpunkt der rot-grünen Landesregierung auch weiterhin auf dem Erhalt und dem Ausbau des Straßennetzes. Sundermann: „So sichert das Land nicht nur die Mobilität in den Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens, sondern auch die Verkehrssicherheit.“ Der kommunale Straßenbau wird von der nordrhein-westfälischen Landesregierung in diesem Jahr wieder mit insgesamt 60,35 Millionen Euro gefördert.

Grundsatz: Erhalt vor Neubau – Mehr Verkehrssicherheit

Sundermann: „Das kommunale Straßennetz ist das Rückgrat des städtischen Verkehrs. Es wird von Angeboten des Öffentlichen Nahverkehrs und einer geeigneten Infrastruktur ergänzt.“ Im Mittelpunkt der Förderung stehen weiterhin die Verbesserung und Sanierung des vorhandenen Netzes nach dem Grundsatz „Erhalt vor Neubau“ sowie mehr Verkehrssicherheit.

Pkw-Verkehr soll verlagert und Lebensqualität erhöht werden

Mit dem stadtverträglichen Umbau der Straßenführung soll zudem die Wohn- und Lebensqualität erhöht werden. Dazu gehöre je nach Situation unter anderem der Bau von erforderlichen Umgehungs- und Entlastungsstraßen. „Der Pkw-Verkehr soll verlagert und die Anwohner in den Ortskernen und Stadtteilzentren entlastet werden. Diese Unterstützung des Landes ist letztlich auch ein wichtiger Impuls für unsere Bauwirtschaft“, sagt Sundermann.

Förderung des Landes sichert Finanzierung aller begonnenen Straßenbauprojekte

Die Förderung des Landes stellt zudem sicher, dass die Finanzierung für alle begonnenen Straßenbauprojekte in den Kommunen in den kommenden Jahren gesichert ist.