10 Jahre Gemeinsame Baumaktion

Die Vogelkirsche im Freibad Lienen wächst und gedeiht. Bei meinem Besuch habe ich mich mit dem Förderverein und SPD-Ratsmitgliedern über die aktuelle Situation des Hallenfreibades und den weiteren Vorhaben ausgetauscht.
Ein besonderes Jubiläum – 10 Jahre Baumaktion im Tecklenburger Land

In diesem Jahr feiere ich ein ganz besonderes Jubiläum: Vor genau 10 Jahren habe ich erstmals für den Landtag in Nordrhein-Westfalen kandidiert. Während meines Wahlkampfs habe ich eine Sommertour durch meinen Wahlkreis, das Tecklenburger Land, gemacht und in jedem Ort eine Vogelkirsche gepflanzt. Warum ausgerechnet eine Vogelkirsche? Sie war der Baum des Jahres 2010.

 

Bäume pflanzen ein persönliches Anliegen – Austausch mit Menschen

Weil ich von Haus aus gelernter Gärtner bin, ist es mir seit vielen Jahren auch ein persönliches Anliegen, mit dem Pflanzen von Bäumen ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen für Natur- und Umweltschutz, aber auch ein Zeichen für Gemeinschaft und Zusammenhalt. Denn bei diesen Vor-Ort-Terminen in den Städten und Gemeinden des Tecklenburger Landes habe ich mich mit den Menschen ausgetauscht, mich über die Institutionen informiert, bei denen ich den Baum gepflanzt habe, und viele tolle Gespräche geführt.

 

Wie haben sich die Bäume entwickelt?

Diese tollen Gespräche führe ich dieses Jahr – 10 Jahre später – wieder. Ich bin gespannt, was aus den Bäumen geworden ist! Und ich bin gespannt, was mir die Menschen aus ihren Gemeinden und aus ihren Institutionen und Einrichtungen so berichten. Natürlich werde ich die Anliegen der Menschen mit in meine politische Arbeit mit aufnehmen und mich in Düsseldorf dafür stark machen.

 

Lotte – Jugendtreff „Bansen“
2010: Zehn Jahre ist es nun her, dass ich in allen Städten und Gemeinden – wie hier in Lotte am Bansen – des Tecklenburger Landes eine Vogelkirsche gepflanzt habe.
2010: Steht der Baum auch gerade? Mit Ursula Tschauder, Leiterin des Bansen, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern habe ich mich über die Jugendarbeit in Lotte ausgetauscht.
2020: Weil wir wieder einen sehr trockenen Sommer haben, freut sich die Vogelkirsche über den Regen umso mehr. Hier habe ich mich mit Bürgermeister Rainer Lammers (l.), SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Giebel (2.v.r.) und dem Westerkappelner Bürgermeisterkandidaten Winfried Raddatz (r.) am Bansen getroffen. Bild: Büro Sundermann

 

Mettingen – Comenius-Kolleg
2010: In Mettingen habe ich den Baum 2010 gemeinsam mit Helmut Kellinghaus vor dem Comenius-Kolleg gepflanzt.

 

Lienen – Hallenfreibad

In Lienen wächst und gedeiht der Baum! Bei einem Treffen im Hallenfreibad haben wir uns über die aktuellen Auswirkungen der Coronapandemie auf den Badbetrieb, aber auch auf zukünftige Projekte ausgetauscht, die der Förderverein in den nächsten Monaten und Wochen angehen will.

2010: In Lienen habe ich den Baum auf der Wiese im Hallenfreibad gepflanzt.
2020: In Lienen scheint es guten Boden zu geben – die Vogelkirsche im Freibad Lienen hat sich sehr gut entwickelt.

 

Recke – Rathaus/Sportzentrum/Hallenbad
2010: In Recke haben mich der Bürgermeister Eckhard Kellermeyer (l.) und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Richard Winkelhues beim Pflanzen des Baums auf der Grünfläche zwischen Rathaus, Sportzentrum und Hallenbad unterstützt.

 

Tecklenburg-Leeden – Stiftshof
2020: Wie schon vor zehn Jahren haben mich Frank Nawroth (l.) und sein Sohn begleitet. Mit dabei ist außerdem Bürgermeister Stefan Streit. Den Baum habe ich in Tecklenburg-Leeden am Stiftshof gepflanzt.

 

Westerkappeln – Haus der Diakonie

Der Baum im Garten am Haus der Diakonie ist besonders prächtig gewachsen. Umgeben von Hochbeeten und neben zwei Birken ist es ein schönes schattiges Plätzchen für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses geworden.

2010: Am Haus der Diakonie habe ich mit dem damaligen Einrichtungsleiter Friedrich Schönhoff und meinen Westerkappelner Fraktionskolleginnen und -kollegen den Baum gepflanzt.
2020: In Westerkappeln ist die Vogelkirsche besonders große geworden. Hier habe ich mich mit dem Leiter des Hauses der Diakonie, Jörg Niemöller (l.), unserem Bürgermeisterkandidaten Winfried Raddatz und Ratsmitglied Michael Puke am Baum getroffen.

 

Ibbenbüren – Kindergarten „Pusteblume“
2010: Im Ibbenbürener Kindergarten „Pusteblume“ hatte ich zahlreiche kleine Helfer, die mich tatkräftig unterstützt haben. Die SPD-Vorsitzende Marie-Luise Balter-Leistner war auch mit dabei.
2020: In diesem Jahr gab es leider nicht so viele Kirschen für die Kindergartenkinder, aber der Baum ist gut gewachsen. Ausnahmsweise habe ich hier nämlich keine Vogelkirsche, sondern einen Kirschbaum mit essbaren Kirschen gepflanzt. Hier habe ich mich am Kindergarten „Pusteblume“ mit Markus Lagemann, Peter Dierkes, Marie-Luise Balter-Leistner (alle Mitglieder des Jugendhilfeausschusses), Julian Baar (Einrichtungsleitung) getroffen. Bild: Büro Sundermann